So sparst du Energie zu hause.

So sparst du zuhause Energie.

Hilf mit, die Umwelt zu schonen. Du kannst zuhause damit anfangen! Hier findest du Tipps, wie du weniger Energie und Wasser verbrauchst. Zeige am besten auch deinen Eltern und Geschwistern, wie das geht. So könnt ihr gemeinsam etwas fürs Klima tun und auch noch Geld sparen.

 

Heize mal mit warmen Socken!

Ist dir kalt? Dreh nicht gleich die Heizung in deinem Zimmer hoch. Probier’s doch erst mal mit warmen Socken und einem dicken Pullover. Jedes Grad weniger Raumtemperatur spart viel Heizenergie. Am besten ist es, wenn die Temperatur in deinem Zimmer zwischen 18 und 21 Grad Celsius liegt.

 

Schalte ab statt auf Stand-by!

Benutzt du einen Computer, Fernseher oder andere Elektrogeräte? Dann achte darauf, dass sie wirklich ausgeschaltet sind, wenn du den Aus-Knopf drückst. Du hast bestimmt schon gemerkt, dass viele Geräte zunächst auf Stand-by-Betrieb wechseln. Das Dumme daran: auf Stand-by verbrauchen sie weiter Strom. Zieh´ am besten gleich den Stecker – dann ist Schluss mit dem klammheimlichen Stromverbrauch.

 

Dreh den Hahn zu!

Lass das warme Wasser nicht unnötig lange laufen. Du kannst es zum Beispiel abdrehen, während du dir die Zähne putzt. Wasser ist kostbar. Hinzu kommt: um es zu wärmen, wird Energie verbraucht. Deswegen zählt jeder Tropfen.

 

Mach’s voll!

Hilfst du zuhause im Haushalt mit? Super! Aber denk dran: Ganz voll ist besser als halb voll. Schalte den Geschirrspüler erst dann ein, wenn er gefüllt ist. Das gilt auch für die Waschmaschine und den Trockner – Sprich mal mit deinen Eltern darüber: je seltener die Geräte laufen, desto mehr Energie spart ihr.