Der Wettbewerb für neugierige und aktive Jungforscher!

„Frag Dich!“ Jugend forscht auf der Zielgeraden:
Sieger des Landeswettbewerbs NRW „Schüler experimentieren“ stehen fest!

„Schüler experimentieren“ ist die Juniorensparte des Wettbewerbs Jugend forscht. Hier nehmen alle Jungforscher teil, die am 31. Dezember des Anmeldejahres nicht älter als 14 Jahre sind. Jüngere Schülerinnen und Schüler, die sich beteiligen möchten, müssen mindestens die 4. Klasse besuchen. innogy SE und vormals RWE unterstützt den Landeswettbewerb Schüler experimentieren NRW seit seinem Beginn im Jahr 1992. Am diesjährigen Landeswettbewerb Schüler experimentieren NRW nahmen 76 Schülerinnen und Schüler mit 41 Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/ Informatik, Physik und Technik teil. Es handelt sich um die Sieger der 11 Regionalwettbewerbe in NRW. Unter den Teilnehmern befindet sich auch  eine Gruppe von der deutschen Schule in Spanien (Colegio Alemán Alberto Durero). Traditionell können alle deutschen Schulen der iberischen Halbinsel am Wettbewerb teilnehmen.

Details zu den Projekten finden Sie in den Kurzfassungen der Schüler und Schülerinnen.

  • Teilnehmer Fachgebiet Arbeitswelt

  • Teilnehmer Fachgebiet Biologie

  • Teilnehmer Fachgebiet Chemie

  • Teilnehmer Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaft

  • Teilnehmer Fachgebiet Mathematik / Informatik

  • Teilnehmer Fachgebiet Physik

  • Teilnehmer Fachgebiet Technik

  • 1. Preis Arbeitswelt; Tom Dalitz, Henner Schönberner, Fiete Petersen: Automatische Löschanlage für Herd-Brände

  • 1. Preis Biologie; Heidi Möller: Haben Kaninchen eine Lieblingsfarbe?

  • 1. Preis Biologie; Marco Böttcher: Erforschung der Blutzuckerkurve beim gesunden Menschen

  • 1. Preis Chemie; Felix Möller: Veganes Leder 2.0

  • 1. Preis Geo- / Raumwissenschaften; Eliah Sommer: Automatisierte Berechnung der ortsabhängigen aktuellen Sternzeit

  • 2. Preis Mathematik / Informatik; Armas Scharpegge: Der lernende Aufräumroboter

  • 2. Preis Physik; Carlos Steiner Navarro, Miguel Gil Jiménez, Daniel Hinojosa Pozo: Diamagnetismus, schweben bei Raumtemperatur

  • 2. Preis Physik; Maximilian Wilhelm Starp, Tim Johannes Schroeder: Warm-Energy-Modell eines Aufwindkraftwerkes

  • 1. Preis Technik; Laura Bauer, Milla Blanke, Maya Rohde: Selbstreinigendes Vogel-Futterhäuschen

  • Expertengespräche über Energie

  • Kleine Nachtmusik

  • Auch Besucher lernen dazu.

  • Was Sie schon immer über Kaninchen wissen wollten

  • Schülerband des Gymnasiums Essen Werden