Der Wettbewerb für neugierige und aktive Jungforscher!

„Schüler experimentieren“ 2017 - die Gewinner stehen fest!


Auch in diesem Jahr richtete die innogy SE wieder den Landeswettbewerb NRW „Schüler experimentieren“ aus. Er fand am 5./ 6. Mai im Haus der Technik in Essen statt.

Wir bedanken uns bei jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer fürs Mitmachen und für eure grandiosen Ideen und Experimente!

Eine detaillierte Liste der Gewinner und energiegeladene Videos zu den Siegerprojekten finden Sie hier:

 

„Schüler experimentieren“ 2016 – Preisverleihung in Essen

Der Wettbewerb für neugierige und aktive Jungforscher


Bau und Programmierung einer Kakaomaschine, Styroporentsorgung durch Mehlwürmer, Biologisch abbaubarer Kunststoff – diese und weitere spannende Projekte wurden am vergangenen Samstag beim NRW-Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ mit einem ersten Platz ausgezeichnet. Die jungen Forscher hatten bei dem Wettbewerb im „Haus der Technik“ in Essen ihre Forschungen vorgestellt.

Die besten Arbeiten in sieben Kategorien prämierten Staatssekretär Ludwig Hecke, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Franz-Josef Britz, Bürgermeister der Stadt Essen, und Dr. Joachim Schneider, RWE-Bereichsvorstand.

Wer zu jung ist, um an dem Wettbewerb „Jugend forscht“ teilzunehmen, zeigt bei „Schüler experimentieren“ sein Können. Das ist die Sparte für Teilnehmer des Wettbewerbs bis zum Alter von 14 Jahren. Als Patenunternehmen richtet innogy SE seit Jahren den „Schüler experimentieren“ Landeswettbewerb NRW aus.

„Schüler experimentieren“ 2016 – Der Film

72 Schülerinnen und Schüler stellten 38 Projekte vor

Die jungen Wissenschaftler traten in den Kategorien Mathematik/Informatik, Chemie, Technik, Arbeitswelt, Geo- und Raumwissenschaft, Biologie und Physik gegeneinander an. Eine Jury aus Lehrern, Wirtschaftsvertretern und Wissenschaftlern bewertete die Arbeiten. Die Siegerliste und die Kurzbeschreibung der Projekte können Sie den PDF-Downloads entnehmen.

„Schüler experimentieren“ 2015 – so verlief der Wettbewerb!

Warum sind Textmarker Tintenkiller? Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf die Aktivität der Bodenlebewesen? Wie erlangt man Energiesparpotenziale durch die Einbeziehung eines Navigationssystems in die Steuerung eines Hybridfahrzeugs? Spannende Themen wie diese wurden am 9. Mai 2015 beim NRW-Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ mit einem ersten Platz ausgezeichnet! Die besten Arbeiten in sieben Kategorien prämierten Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Rudolf Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen und Dr. Joachim Schneider, Technikvorstand der RWE Deutschland AG.

 

Das war "Schüler experimentieren" 2014


"Schüler experimentieren 2014" - Der Film

 

80 Schülerinnen und Schüler hatten ihre Arbeiten eingereicht.

Die besten Arbeiten in sieben Kategorien prämierten Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Rudolf Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen und Dr. Heinz-Willi Mölders, Personalvorstand der RWE Deutschland. Die Moderation übernahm die Hörfunkjournalistin und WDR-Moderatorin Heike Knispel.

Ministerin Sylvia Löhrmann war beeindruckt von der Arbeit der Nachwuchsforscher: „Alle Wettbewerbsbeiträge zeugen vom Ideenreichtum und Erfindergeist der Schülerinnen und Schüler. Sie zeigen: Technik und die anderen MINT-Fächer sind spannend und machen Freude!“

Die jungen Wissenschaftler traten in den Kategorien Mathematik/Informatik, Chemie, Technik, Arbeitswelt, Geo- und Raumwissenschaft, Biologie und Physik gegeneinander an. Eine Jury aus Lehrern, Wirtschaftsvertretern und Wissenschaftlern bewertete die Arbeiten. Neben den Schülern aus NRW nahmen auch zwei Gruppen von deutschen Schulen aus Spanien teil. Die Kurzbeschreibung der Projekte und die Siegerliste können den PDF-Downloads entnommen werden.

So lief „Schüler experimentieren“ 2013

Am 26. und 27. April 2013 fand der 22. Landeswettbewerb Schüler experimentieren im Haus der Technik in Essen statt. RWE Deutschland war Patenunternehmen und Gastgeber auch dieses Wettbewerbs. 76 Schülerinnen und Schüler hatten insgesamt 42 Arbeiten eingereicht. Neben den Schülern aus NRW nahmen auch zwei Gruppen von deutschen Schulen aus Spanien teil. Am 27. April wurden die Gewinner um 11.00 Uhr in einer Siegerehrung gekürt. Die Sieger können der Siegerliste entnommen werden.