Der erste iHack.Ruhr Ruhrpott Hackathon findet am 17. und 18. März 2018 im Haus der Technik in Essen statt.

iHack.Ruhr

Der erste iHack.Ruhr Ruhrpott Hackathon fand am 17. und 18. März 2018 statt.

Programmieren bis die Tasten glühen – so ließe sich kurz und knapp erklären, was ein „Hackathon“ ist. Der Begriff setzt sich zusammen aus den Worten Hack* und Marathon. Der Name ist Programm, denn bei diesem Hackathon arbeiten digitale Experten im Wettstreit unter Zeitdruck ein Wochenende lang an einem Projekt. Veranstaltet wurde der Hackathon in Kooperation zwischen innogy SE/Westnetz GmbH, dem Energiedienstleister für Gebäude-Energieeffizienz ista International GmbH und hack.institute. Der Wettbewerb richtet sich an Studenten und Berufserfahrene, die gern an digitalen Problemen tüfteln.

Die Challenges

Die drei Veranstalter mussten für den Wettbewerb diverse Challenges ausarbeiten, welche bei den teilnehmenden Teams Lösungsansätze, Kreativität und Geschicklichkeit herausfordern. Die Aufgabenstellungen, Ergebnisse und Gewinner könnt Ihr unter https://ihack.ruhr/ nachlesen.