Erdkabel

Das Höchstspannungsnetz

Im deutschen Stromnetz bildet das Höchstspannungsnetz oder Übertragungsnetz die überregionalen Stromautobahnen. In ihm beträgt die elektrische Spannung 380 oder 220 Kilovolt. Das Höchstspannungsnetz in Deutschland ist ungefähr 35.000 Kilometer lang. Es ist ausschließlich für weiträumige Verbindungen gedacht und beliefert regionale Stromversorger und sehr große Industriebetriebe. Über sogenannten Kuppelleitungen ist es zudem an das europäische Verbundnetz angeschlossen.

In Deutschland ist das Höchstspannungsübertragungsnetz im wesentlichen Eigentum der vier großen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) TenneT TSO, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetzBW.

Um die im Rahmen der Energiewende an Land und vor der Küste geplanten Windparks optimal in das Stromnetz zu integrieren und die Weiterleitung des dort erzeugten Stroms in die Verbrauchszentren zu gewährleisten, ist vor allem auch ein Ausbau des Höchstspannungsnetzes erforderlich: Bis 2020 muss das Höchstspannungsnetz laut Studien der Deutschen Energieagentur (dena) um bis zu 4.300 Kilometer ausgebaut werden, damit der Windstrom von Nord nach Süd fließen kann.

Pilotprojekt Raesfeld

Neben der Installation sogenannter Freileitungen, ist es auch möglich, das Übertragungsnetz mittels Erdverkabelung zu erweitern. Ist dies im Bereich der Nieder- und Mittelspannung schon lange üblich, wird die Technik im Bereich der Höchstspannungsebene noch kaum eingesetzt. In einem Pilotprojekt in Raesfeld in der Nähe von Münster verlegt Amprion auf einem Teilabschnitt, der nahe an einem Wohngebiet verläuft, eine Erdkabeltrasse, um erste Erfahrungen zu sammeln.

Arbeitsauftrag

Das Video unten vermittelt Eindrücke von der Bauphase und lässt verschiedene Akteure des Projektes zu Wort kommen.

  1. Sieh dir das Video an und versuche, wichtige Informationen und Argumente nachzuvollziehen.
  2. Entnimm von jeder Person ein Standbild aus dem Video. Ordne die Personen auf der Hintergrundgrafik an. Positioniere eine Person links oder rechts auf der Seite, je nachdem ob sie eher Vorteile oder Nachteile von Erdkabeln betont. Positioniere die Person oben oder unten auf der Seite, je nachdem ob sie sich eher auf die technische Umsetzung bezieht oder darauf, wie in Zukunft mit der Erdkabeltechnologie umgegangen werden soll.
  3. Generiere zu jedem Standdbild ein Textkärtchen und notiere die Institution, die die Person vertritt und stichwortartig ihre wichtigsten Aussagen und Argumente.
  4. Fasse die wichtigsten Vorteile und Nachteile zur Erdkabeltechnologie in den vorbereiteten farbigen Textfeldern zusammen. Überwiegen für dich eher die Vorteile oder die Nachteile? Mit den Pfeilen kannst du deine Einschätzung abgeben. Ziehe an den Pfeilen, um ihre Dicke zu verändern.
  5. Mit der Haltung welcher Person zum Projekt „Erdkabel“ kannst du dich am ehesten identifizieren? Warum? Schreibe deine Antwort ins Textfeld.
Textkärtchen