3malE Schulwettbewerb: Kluge Köpfe am Werk

Coole Zukunftsideen rund um Energie, Umwelt und Gesundheit gesucht.

Die diesjährige Wettbewerbsrunde ist beendet. Die Gewinner*innen finden Sie unten.

Auch beim 3malE Schulwettbewerb 2020/2021 stehen Nachhaltigkeit und Energie im Mittelpunkt. Denn als wichtiges Querschnittsthema berührt Energie in der Schule neben den MINT-Fächern auch Geographie, Ethik, Kunst oder Sozialwissenschaften. Es gibt viele Facetten zu entdecken – vom effizienten Umgang mit Energie über den Klima- und Umweltschutz bis hin zur ökologischen Ernährung. 3malE möchte mit dem Wettbewerb Schülerinnen und Schüler dazu animieren, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

In bisher 1.530 Projekten in 13 Jahren wurden Modelle gebaut, technische Neuerungen erprobt, der eigene ökologische Fußabdruck skizziert, Songs und Theaterstücke geschrieben und Filme gedreht.

Die Gewinner*innen 2020/2021

Grundschule

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Grundschule Moorriem Elsfleth Schätze der Natur Die Schüler*innen der Grundschule Moorriem haben sich mit den Schätzen der Natur beschäftigt. Gemeinsam haben Sie Wildkräuter gesammelt, gezeichnet, analysiert und daraus leckeres Gelee, Pesto und auch nützliche Salben hergestellt. Die Erfolge wurden in einem Flyer präsentiert und im örtlichen Supermarkt vorgestellt.
2 Grundschule Gödenroth Gödenroth Wir bauen Eichelhähertische Durch einen Schädlingsbefall musste ein Waldstück abgeholzt werden - da wurden die Kinder der Grundschule Gödenroth direkt aktiv. Sie haben Eichelhähertische aufgebaut, diese regelmäßig befüllt und so dazu beigetragen, dass natürlich neue Eichen wachsen können. Keimlinge haben sie mit in die Schule genommen, um sie dort aufzuziehen und irgendwann wieder in den Wald setzen zu können.
3 GS Beuthener Straße Hannover Klimagespräche Bei ihren Klimagesprächen ließen die Schüler*innen der Grundschule Beuthener Straße zwei "Kontrahenten" miteinander ins Gespräch kommen: die Plastiktüte mit dem Stoffbeutel, das Auto mit dem Fahrrad oder auch den Joghurt - einmal im Glas und einmal im Plastikbecher. Diese Gespärche wurden zusätzlich in einem Heft für die anderen Klassen festgehalten.

Klasse 5-7

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Gymnasium Essen-Nord-Ost Essen Wie kann man mit Sonnenenergie kochen? Ob und wie man mit der Energie der Sonne kochen kann, war die wichtigste Frage für die Kinder vom Gymnasium Essen-Nord-Ost. Gemeinsam sind sie der Solarenergie auf den Grund gegangen und haben viele kleine und einen großen Solarkocher gebaut - und schließlich auch erfolgreich gekocht.
2 St. Michael-Gymnasium Monschau Visualisierungsbox für Magnetfelder Die Schüler*innen des St. Michael-Gymnasiums haben in ihrem Projekt die Beduetung von Magneten untersucht und sich dann gefragt, wie Magnete die Umgebung verändern. Als Antwort haben sie eine Visualiserungsbox gebaut und die Magnetwellen verschiedener Magnete sichtbar gemacht.
3 Bettina-von-Arnim Gymnasium Dormagen Chemie und Technik für kleine Forscher Großes naturwissenschaftliches Interesse haben die Schüler*innen des Bettina-von-Arnim-Gymnasium. In gleich zwei Disziplinen, Chemie und Technik haben sie experimentiert und geforscht. Zum einen haben sie Seifen und andere Pflegeprodukte selber hergestellt und analysiert, zum anderen haben sie eigene Flipperautomaten entworfen und gebaut.

Klasse 8-10

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn Rechenzentrum liefert Wärme für eine Chlorella-Farm Liefert ein Rechenzentrum genug Abwärme für die Zucht von Algen zur Kosmetikaherstellung? Dieser Frage sind die Schüler*innen des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums im Planspielansatz nachgegangen. Das Ergebnis sind vier Erklärvideos und die Antwort - ja, es geht.
2 Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum Alles Müll, oder was? Projekt Upcycling/Nachhaltigkeit Dass Upcycling Spaß macht und nachhaltig ist, haben die Schüler*innen der Willy-Brandt-Gesamtschule erfahren. Sie haben aus Altem Neues gemacht, ein Logo entworfen und die Kunstwerke verkauft. Das eingenommene Geld wurde in ein Schulbeet mit Klimabaum und Vielfaltszaun reinvestiert.
3 Karl-von-Lutzenberger Realschule Zülpich KvL-Elektroquad Wie kann man Energie und Elektromobilität spannender und erlebbar machen? Auf diese Frage haben die Schüler*innen der Karl-von-Lutzenberger Realschule eine Antwort: Sie bauten ein Elektroquad. Neben dem Handwerklichen kam auch die Theorie und der Exkurs zur Brennstoffzelle nicht zu kurz.

Oberstufe & BK

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Städt. Gymnasium der Stadt Straelen Straelen Web-Bee Die schuleigenen Bienestöcke nachhaltig automatisieren und überwachen - das wollten die Schüler*innen des Städt. Gymnasiums der Stadt Straelen. Dafür programmierten sie einen Minicomputer und schlossen verschiedene Module und Sensoren zur Stromerzeugung, Überwachung und Steuerung an.
2 Don-Bosco-Gymnasium Essen Vehicle to grid - Wie die E-Mobilität ein Schlüsselproblem der Energieversorgung lösen kann. Die Schüler*innen des Don-Bosco-Gymnasiums haben sich der Frage gestellt, welche Speichermöglichkeiten es für Strom aus regenartiven Energien gibt. In ihrem Modell geht dies über eine App und eine spezielle Wallbox - und nicht zuletzt die Akkus von E-Autos. Der Vehicle-to-Grid-Nutzer wird zum Prosumer.
3 Hildegardis-Schule Bochum Meereskunde: Bau eines mit solar- und wasserstoffbetriebenes Expeditionsschiffes Expeditionsfahrten nachhaltig gestalten - das war an der Hildegardis-Schule ein wichtiges Thema. Es wurde ein steuerbares Schiff gebaut, welches letztendlich mit Solarenergie betrieben wurde. Auch die Vor- und Nachteile einer Brennstoffzelle wurden analysiert.

Sonderpreis

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
Kreativität Alfred-Adler-Schule Duisburg Fenster auf - Fenster zu!? Über die Wärmeisolierung unseres Schulgebäudes besonders zu Coronazeiten. Wi everändert sich eigentlich der Energieverbrauch, wenn man den Lüftungsempfehlungen während der Corona-Pandemie folgt? Diese Frage stellten sich die Kinder der Alfred-Adler-Schule und haben ihre kreativen Experimente und Forchungsergebnisse in einem Blog für alle festgehalten.
Kreativität Theodor-Heuss-Schule Kastellaun Umweltschutz kann JEDER Umweltschutz fängt schon im Kleinen an - und jeder kann mitmachen. Das wollten die Schüler*innen der Theodor-Heuss-Schule auf vielfältige Weise deutlich machen und haben Kunstwerke erstellt, Müll getrennt und eine Umweltpolizei eingeführt. Auch ein Rap wurde aufgenommen.

Die Aufgabenstellung

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern eine Plattform zu bieten, sich mit Energie-, Umwelt-  und Technikthemen auseinanderzusetzen und sie so für den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren. Lassen Sie die kreativen Zukunftsideen der Gruppen zu Projektvorschlägen werden. Nähern Sie sich der vielfältigen Energiewelt aus verschiedenen Blickwinkeln, fördern Sie interdisziplinäres Denken und fächerübergreifende Zusammenarbeit: Alles ist denkbar.

Nach erfolgreicher Umsetzung vergibt die Jury Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.

Die Jury

Die Jury, die über die Vergabe der Preise entscheidet, setzt sich aus neutralen Experten aus den Bereichen Bildung, Energiewirtschaft und Politik zusammen: BNE-Agentur (Bildung für nachhaltige Entwicklung), FOM Hochschule, Stiftung Jugend forscht e. V., zdi-Netzwerk MINT.REgio, Techniklehrerverband TUF e. V.


Starke Partner machen mit!

Haben Sie noch Fragen?

Als Ansprechpartnerin zum 3malE Schulwettbewerb steht Ihnen Projektleiterin Susen Walter zur Verfügung.

Susen Walter
Westenergie AG
Opernplatz 1
45128 Essen
E-Mail an Susen Walter

{{ totalQuantity }}

Warenkorb

  • {{ product.name }}
    Anzahl: {{ product.quantity }}
    Wunschtermin: {{ product.schedule }}
    {{ getPriceWithQuantity(product) }}