3malE Schulwettbewerb: Energie mit Köpfchen

Mit Energie Schule aktiv gestalten

Auch beim 3malE Schulwettbewerb 2019/2020 steht wieder Energie im Mittelpunkt. Denn als wichtiges Querschnittsthema berührt Energie in der Schule neben den MINT-Fächern auch Geographie, Ethik, Kunst oder Sozialwissenschaften. Es gibt viele Facetten zu entdecken – vom effizienten Umgang mit Energie über den Klima- und Umweltschutz bis hin zur ökologischen Ernährung. 3malE möchte mit dem Wettbewerb Schülerinnen und Schüler dazu animieren, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

In bisher 1.530 Projekten in 13 Jahren wurden Modelle gebaut, technische Neuerungen erprobt, der eigene ökologische Fußabdruck skizziert, Songs und Theaterstücke geschrieben und Filme gedreht.

Die Gewinner 2019/2020

Grundschule

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Grundschule Alpen Alpen Energie for future In diesem Projekt der 4. Klasse der Grundschule Alpen haben die Schülerinnen und Schüler eigene Erklärvideos zum Thema Strom erstellt. Es beeindruckt, wie zukunftsorientiert in den Videos über die Themen Solarenergie, Windkraft, Biogas- sowie Photovoltarikanlagen berichtet wird. Zur Durchführung wurde ein Experementierkoffer für die Demoexperimente angeschafft und gleichzeitig der Umgang mit digitalen Medien durch die Aufarbeitung der Videos geschult.
2 GS Beuthener Straße Hannover Klimaparcours Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit dem Klimawandel beschäftigt und entwickelten zur Veranschaulichung einen Parcours mit dem Schwerpunkt „Klimaschutz“. So entstanden 16 Stationen, an denen spielerisch erprobt und gelernt werden kann, was es für Möglichkeiten gibt, einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben.
3 Albert-Schweitzer-Schule Oer-Erkenschwick Ein Haus für Insekten Die Kinder der Albert-Schweitzer-Schule sind sich ihrer Verantwortung für den Planeten bewusst. Deshalb haben sie beschlossen, den Insekten ein Stück Lebensraum zurückzugeben, um deren Population zu erhöhen. Folglich wurde ein Insektenhotel für die Schule gebaut und sogenannte Insektenvertreter ernannt, welche andere Klassen informieren. Um alle Schülerinnen und Schüler miteinzubeziehen wurde Infomaterial gestaltet und erstellt.

Klasse 5-7

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 St.-Michael-Gymnasium Monschau Energieübertragung bei Kettenreaktionen Die Projektgruppe hat sich mit der Energieübertragung bei Kettenreaktionen auseinander gesetzt und mit viel Freude eine Videopräsentation zusammen mit der FilmAG aufbereitet. Darin haben sie viele verschiedene Kugelbahnen und weitere Übertragungen sehr anschaulich erklärt.
2 Realschule Wallenhorst Wallenhorst Das autonome Haus Wie können wir ein Haus autonom gestalten? Diese Frage beschäftigte die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7. Schnell wurden sie zu Energiedetektiven und führten eigene Recherchen und Messungen zum heimischen Energieverbrauch durch. Dabei stießen sie auf alternative Energieerzeuger und entwarfen und planten ein eigenes autonomes Haus mit zahlreichen Energiequellen.
3 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück Biodiversität Um die Biodiversität zu fördern, bauten die Klassen 5 -7 des Einstein-Gymnasiums in Rheda-Wiedenbrück Insektenhotels, Vogelfutterstellen und Nistkästen selber. Diese sollten am Tag der offenen Tür verkauft werden und der Erlös einer Baumpflanzaktion zugute kommen.

Klasse 8-10

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Ludwig-Windthorst-Schule Ostercappeln ReparaturAG mit 3D-Drucker Die Schülerinnen und Schüler der Reparatur AG haben eine umfassende Recherche zum Thema "Klimabilanz großindustrieller Produktion" betätigt und ebenfalls ihre eigens hergestellten Produkte auf die Klimabilanz überprüft. Zur Herstellung nutzten sie einen 3D-Drucker und kreierten zahlreiche Ersatzteile für diverse Einsatzgebiete der Schule, wie z.B. eine Türschlossblende.
2 St. Michael Gymnasium Bad Münstereifel DIY Sonnentracker Nur durch die Kraft der Sonne sein Handy laden? Das geht mit dem von der 9. Klasse entwickelten Sonnentracker. Sie übernahmen den Bau eines eigenen Solarmoduls, welches sich selbstständig ausrichtet, um dadurch sehr effizient die Sonnenstrahlen einzufangen. Der dadurch erzeugte Strom kann dann direrkt weiter genutzt werden, eben auch für das Handy.
3 Karl-von Lutzenberger Realschule Zülpich Spiele mit dem „Raspi“ solange du kannst! Bewegung ist wichtig, doch noch viel besser ist es, wenn jemand anderes ebenfalls davon profitiert. Dieses Prinzip begleitet das Projekt "Spiele mit dem „Raspi“ solange du kannst!" denn hierbei erzeugt ein Schüler durch das Fahren eines Standfahrads Strom, welcher dann für das eigens entwickelte Computerspiel Raspi genutzt werden kann.

Oberstufe & BK

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
1 Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn Algenbioreaktor zur Energie- und Wärmeerzeugung Hier hat sich die Projektgruppe durch zahlreiche Experimente mit Mikroalgen beschäftigt. Besonders auffallend war die informative Aufarbeitung ihres Erklärvideos, in welchem sie ihren Versuchsaufbau und die Durchführung erläuterten. Sie stellten sich der Frage, ob die Mikroalge eine Energiequelle der Zukunft seien könnte und haben demonstriert, dass ganz viel Potential in der kleinen grünen Pflanze steckt.
2 Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum Kleine Leute und das Klima Mit diesem Projekt erfolgte eine Auseinandersetzung mit dem Streetart-Künstler Slinkachu und der Thematik des Klimawandels, beide Gebiete verschmolzen im Zuge beieindruckender Fotografiekünste in eine unverschönte Inszenierung. So wurden besipielsweise kleine menschengetreue Figuren mit Plastikflaschen abgelichtet, sowie ein Eisbär, welcher sich auf einem Müllhaufen vor dem ertrinken rettet. Die Projektgruppe plant eine Weiterverabeitung der Bilder in Form einer Ausstellung, womit die Besucher zum reflektieren angeregt werden sollen.
3 Franz-Haniel-Gymnasium Duisburg „Energie effizient genutzt?!“ Wie viel können wir in unserem Alltag bei uns zuhause an Strom sparen, wenn wir ganz genau auf die Effizienz achten? Die Antwort zu dieser Frage wisssen jetzt die Schüler des Technologiekurses des Franz-Haniel-Gymnasiums. Sie beschäftigten sich mit dem Vergleich zwischen Input und Output von Energie bei der Verwendung alltäglicher Geräte, wie z.B. einer Lampe. Dabei haben sie ihre Vision in fünf Themenbereiche unterteilt, der Beleuchtungstechnik, Heizungstechnik, Verkehrstechnik und der Energiegewinnung sowie Energiespeicherung. Vieles veranschaulichten sie mit einem kleinen Modellhaus, sowie Plakaten.

Sonderpreis

Platz Schule Ort Projektname Beschreibung
Kreativität Katholische Grundschule Frankenforst Bergisch Gladbach Der intelligente Kühlschrank, der Kosten sparen hilft Die Projektgruppe hat besondere Kreativität und Fleiß erwiesen und einen intelligenten Kühlschrank entwickelt, welcher Kosten sparen kann. Zuerst beschäftigten sie sich mit der Nutzung von alternativen Energien und wie Energie optimal in einem Kühlschranksystem mithilfe eines Mikrocontrollers genutzt werden kann. Ihre Ideen setzten sie in die Tat um und programmierten diesen und bauten ein Modell.
Kreativität Profilschule Ascheberg Ascheberg Woher kommt unser Strom? Woher kommt unser Strom? Dieses Projekt zeigt auf verschiedene Art und Weise, wie Strom erzeugt werden kann. Die Schüler des Natur- und Umweltkurses bauten ein eigenes Wind- und ein Pumpspeicherkraftwerk. Den Prozess haben sie per Video dokumentiert und dabei ihre fertiggestellten Ergebnisse verständlich erklärt.

Die Aufgabenstellung

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern eine Plattform zu bieten, sich mit Energie- und Technikthemen auseinanderzusetzen und sie so für den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren. Lassen Sie die kreativen Zukunftsideen Ihrer Schüler zu Projektvorschlägen werden. Nähern Sie sich der vielfältigen Energiewelt aus verschiedenen Blickwinkeln, fördern Sie interdisziplinäres Denken und fächerübergreifende Zusammenarbeit: Alles ist denkbar.

Nach erfolgreicher Umsetzung vergibt die Jury Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.

Die Jury

Die Jury, die über die Vergabe der Preise entscheidet, setzt sich aus neutralen Experten aus den Bereichen Bildung, Energiewirtschaft und Politik zusammen: Mit dabei sind u. a. die Gemeinschaftsoffensive zdi – Zukunft durch Innovation NRW, der Techniklehrerverband TUF e. V. sowie Jugend forscht – Schüler experimentieren.


Starke Partner machen mit!

Haben Sie noch Fragen?

Als Ansprechpartnerin zum 3malE Schulwettbewerb steht Ihnen Projektleiterin Susen Walter zur Verfügung.

Susen Walter
Westenergie AG
Kruppstr. 5
45128 Essen
E-Mail an Susen Walter