Virtueller Landeswettbewerb 2021 Schüler experimentieren

Auch bei „Schüler experimentieren“ ist in 2021 alles ein bisschen anders. Bildschirme leuchten in den Gesichtern, alle sind online, niemand schüttelt Hände. Trotzdem sind Kreativität und Innovationsgeist zu spüren: 65 Kinder und Jugendliche haben sich mit 43 Projekten über die Regionalwettbewerbe für den NRW-Landeswettbewerb von „Schüler experimentieren” qualifiziert. 26 Jury-Mitglieder aus Wirtschaft, Forschung und Bildung hatten keine leichte Aufgabe. Die Präsentation der Arbeiten und die Jurygespräche fanden per Videokonferenz statt.

Am zweiten Tag wurden die Gewinner im Live-Stream ausgezeichnet. Video-Grußworte richteten Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen, Staatssekretär Mathias Richter vom Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen, Delia Tietge von der Stiftung Jugend forscht und Oliver Henrichs, Personalvorstand der Westenergie, an die Preisträger. Die Laudationes für die Erstplatzierten der sieben Fachgebiete hatten die Juroren am Abend zuvor aufgenommen. Wettbewerbsleiterin Dr. Corinna Kieren und Maria Janßen, Projektleiterin bei der Westenergie, führten durch das virtuelle Programm.

Wir gratulieren allen Teilnehmer*innen herzlich zu Ihrem Erfolg!

Downloads

Live-Stream der Siegerehrung

Gestaltete Fußabdrücke der Teilnehmer*innen

{{ totalQuantity }}

Warenkorb

  • {{ product.name }}
    Anzahl: {{ product.quantity }}
    Wunschtermin: {{ product.schedule }}
    {{ getPriceWithQuantity(product) }}