Bewege Maisstärke in der Luft!

Das Experiment kannst du mit der folgenden Anleitung ganz einfach selbst durchführen. Weiter unten erhältst du die Anleitung noch einmal als PDF zum Download, und du kannst dir das Experiment auch im Video ansehen. 

Du brauchst:

Maisstärke (wenn du keine hast, nimm Kartoffelstärke), Pflanzenöl, eine Rührschüssel, einen Ballon, einen großen Löffel, einen kleinen Löffel

So geht´s:

  1. Gieße 1/4 Tasse Maisstärke in eine Rührschüssel.
  2. Gib 1/4 Tasse Pflanzenöl zu der Maisstärke und rühre die Mischung gut um, bis sie dickflüssig ist.
  3. Blase einen Ballon auf und knote ihn zu.
  4. Jetzt lädst du den Ballon statisch auf, indem du ihn zum Beispiel an deinen Haaren, deinem Oberteil oder einem Stoff aus Wolle reibst.
  5. Platziere den aufgeladenen Ballon in der Nähe des Löffels mit der Maisstärkemischung. Jetzt siehst du, wie die Maisstärke auf den Ballon zuspringt, weil sie von ihm angezogen wird.

Wie funktioniert´s?

Dieses Experiment dreht sich um statische Elektrizität. Wenn du den Ballon auf einer groben Oberfläche wie deinem Haar reibst, gibst du dem Ballon zusätzliche Elektronen. Diese neuen Elektronen erzeugen eine negative statische Ladung. 
Währenddessen hat die Maisstärke eine neutrale Ladung (sie ist übrigens klebriger als Kartoffelstärke, deshalb lässt sich das Experiment damit besser beobachten). Wenn das neutral geladene Objekt leicht genug ist, wie die tropfende Maisstärke in diesem Fall, zieht das negativ geladene Objekt das leichte Objekt an.